VDMA-Studie "OPC UA in Unternehmen": Machen Sie mit!

Shutterstock

Wie relevant ist OPC UA? Warum entscheiden sich Unternehmen für diese Technologie? Welche Kompetenzen müssen Mitarbeiter in diesem Bereich mitbringen? Mit diesen und weiteren Fragen beschäftigt sich die Studie des VDMA zum Thema OPC UA.

Interoperabilität ist eine Grundvoraussetzung dafür, dass Maschinen unterschiedlicher Hersteller in der digitalen Produktionswelt miteinander kommunizieren können. OPC UA als Technologie bildet die Basis für die Fabrik der Zukunft. Gemeinschaftlich entwickelte Standards, die sog. OPC UA Companion Specifications, sorgen dafür, dass zwei Maschinen, die miteinander vernetzt werden, die Informationen einheitlich austauschen: "Um welchen Maschinentyp handelt es sich? Wer ist der Hersteller? Welche Gerätekonfigurationen liegen vor? Welche Prozessdaten müssen ausgetauscht werden?".
 

Ein Thema – viele Interessen: VDMA-Studie wird OPC UA Strategie optimieren

Es zeigt sich in Gesprächen mit Experten immer wieder, dass Unternehmens- und Kundeninteressen selbst innerhalb einer Branche oftmals sehr vielfältig sind. Diese gilt es zu erfassen und in die OPC UA Strategie des VDMA sowie in die Arbeit der verschiedenen Arbeitsgruppen einfließen zu lassen. Darüber hinaus stellen sich viele Unternehmen immer wieder die Frage, welchen Mitarbeiter sie in Arbeitskreise schicken sollen oder auch wie sie ihre Mitarbeiter entsprechend weiterbilden können, um für die zukünftigen Herausforderungen gewappnet zu sein.
 

Ihre Meinung ist wichtig: Beteiligen Sie sich JETZT bis spätestens 15. Januar 2021

Diese und weitere Fragen gilt es, aus Anwendersicht zu beantworten und die Ergebnisse in die OPC-UA-Strategie des Verbandes einfließen zu lassen. Dazu führt der VDMA in den kommenden Wochen eine Studie durch, die die folgenden Themengebiete adressiert:

  • Die strategische Bedeutung von OPC UA aus Unternehmenssicht
  • Technische Anforderungen an eine interoperable Schnittstelle
  • Notwendige Kompetenzen von Mitarbeitern zu OPC UA

Eine Teilnahme an der Studie ist jetzt auf dieser Website möglich.
Die Beantwortung der Fragen dauert zwischen 5 und 15 min.

 

Warum sollten Sie mitmachen?

Nennen Sie uns Ihre Anforderungen, damit wir Sie auf dem Weg zur digitalen Produktion bestmöglich begleiten und durch zielgerichtete Maßnahmen unterstützen können – vom Bedarf einer interoperablen Schnittstelle über die gemeinsame Erarbeitung von OPC UA Companion Spezifikationen bis hin zu deren Implementierung .

Sie haben gar keinen Bedarf an interoperablen Schnittstellen? Dann schildern Sie uns Ihre Gründe und Ihre Vorgehensweise, damit wir auch Ihre Bedürfnisse in unsere Zukunftsstrategie mit einbeziehen können.

 

Studien-Ergebnisse

Die Ergebnisse der Studie werden den VDMA-Mitgliedern sowie allen Teilnehmern der Studie im Anschluss bereitgestellt.