OPC 40084

VDMA

Die OPC 40084 Serie stellt OPC UA basierte Informationsmodelle für die Extrusion bereit. Die verschiedenen Teile betrachten die Extrusionslinie als Ganzes sowie die einzelnen Komponenten.

Für den Informationsfluss zwischen den einzelnen Komponenten einer Extrusionslinie zu einem übergeordneten MES, sind verschiedene Architekturen möglich. Mit den getrennten Informationsmodellen für die verschiedenen Komponenten einer Extrusionslinie sind drei verschiedene Szenarien (und Kombinationen davon) möglich:

A. Jede Komponente hat ihren eigenen OPC Server und ist direkt mit dem MES verbunden

B. Eine Liniensteuerung sammelt Daten von allen Komponenten und leitet diese an das MES weiter. Der Datenaustausch zwischen der Liniensteuerung kann dabei durch OPC UA, aber auch mithilfe anderer Technologien (z.B. Feldbus, EUROMAP 27) erfolgen

C. Die Liniensteuerung ist im Extruder integriert

 

In OPC 40084 werden zunächst grundsätzliche Festlegungen getroffen, und die Extrusionslinie wird als Ganzes modelliert. Dies dient vor allem der Überwachung der Gesamtproduktion (zum Beispiel Durchsatz, Produktqualität, Energieverbrauch) und der Verwaltung der Produktionsaufträge. Gerade bei letzterem war ein neues Konzept notwendig, da sich die vorhandene Modellierung der Auftragsverwaltung aus der Spritzgusswelt nicht auf die Extrusion übertragen ließ. Anschließend werden die verschiedenen Komponenten einer Extrusionsanlage in separaten Teilen betrachtet, um alle wichtigen Prozessparameter erfassen zu können.

Die folgenden Teile wurden am 1. Juni 2020 als Release veröffentlicht:

Teil 1: Allgemeine Typdefinitionen

  • Definition von allgemeinen Typen, die für die Extrusion verwendet werden. Zusammen mit EUROMAP 83, die allgemeine Typdefinitionen für den gesamten Sektor der Kunststoff- und Gummimaschinen enthält, bildet dieser Teil die Basis für alle anderen Teile.
     

Teil 2: Extrusionlinien

  • Allgemeine Informationen über die Extrusionslinie (Hersteller, Modell, Seriennummer…), aktuelle Konfiguration und Status der Extrusionslinie.
  • Auftragsverwaltung: Information über an der Maschine laufende Aufträge, Prozessparameter der Produktionszyklen, Methoden um Aufträge vom MES zur Maschine zu senden und die Produktion frei zu geben.
  • Rezeptverwaltung: Extrusionlinien speichern ihre Konfiguration in sog. Rezepten. Diese enthalten Informationen zu Prozesssollwerten (Temperaturen, Dosiervolumen …). EUROMAP 84.2 erlaubt den Transfer von Rezepten zwischen Extrusionlinien und MES um eine zentrale Datenbank zu bilden.
     

Teile 3-11: Komponenten von Extrusionslinien

  • Einzelne Teile für Extruder, Abzüge, Schmelzepumpen, Filter, Düsen, Granulierung, Trenneinrichtungen, Kalibrierung, Corrugator
  • Allgemeine Informationen (Hersteller, Modell, Seriennummer…), aktuelle Konfiguration und Status der Jeweiligen Komponente.
  • Setzen und Überwachen von Prozessparametern
  • Rezeptverwaltung

Weitere Teile für zusätzliche Komponenten einer Extrusionslinie befinden sich in Vorbereitung.

 

Entwickelt von der Industrie für die Industrie

OPC 40084 wird durch EUROMAP, dem europäischen Dachverband der Kunststoff- und Gummimaschinenhersteller, in Kooperation mit der OPC Foundation and unterstützt durch ascolab entwickelt. Die folgenden Firmen sind beteiligt:

  • B&R Industrial Automation GmbH
  • BANDERA S.p.A.
  • battenfeld-cincinnati Austria GmbH
  • battenfeld-cincinnati Germany GmbH
  • Beckhoff Automation GmbH & Co. KG
  • BMS bvba
  • Coperion GmbH
  • ENTEX Rust & Mitschke GmbH
  • EREMA Engineering Recycling Maschinen und Anlagen Ges.m.b.H.
  • Hans Weber Maschinenfabrik GmbH
  • Inray Industriesoftware GmbH
  • KraussMaffei Berstorff GmbH
  • KraussMaffei Technologies GmbH
  • LEISTRITZ Extrusionstechnik GmbH
  • PerFact Innovation GmbH & Co. KG
  • Reifenhäuser Blown Film GmbH
  • SIEMENS AG
  • TIG - TECHNISCHE INFORMATIONS- SYSTEME Ges.m.b.H.
  • Windmöller & Hölscher KG

 

VDMA-Datenbank OPC UA Companion Specifications

Die OPC UA Companion Specification der Kunststoff- und Gummimaschinen-Branche finden Sie in der VDMA-Datenbank "OPC UA Companion Specifications" oder unter www.euromap.org

 

Kontakt

 

Dr Harald Weber
Technical Commission

EUROMAP
c/o VDMA Plastics and Rubber Machinery
Lyoner Straße 18, 60528 Frankfurt, Germany

Tel: +49 69 6603-1833
e-Mail: harald.weber@vdma.org
Internet: www.euromap.org