OPC 40077

VDMA

Die OPC 40077 definiert die Schnittstelle zwischen Spritzgießmaschinen und MES.

Die erste Version wurde am 4. Mai 2018 als EUROMAP 77 als erster OPC UA-basierte Standard für digitale Schnittstellen im Bereich Kunststoff- und Gummimaschinen veröffentlicht. Am 1. Juni 2016 erfolgte die Veröffentlichung als OPC 40077 im Rahmen der Joint Working Group „OPC UA for Plastics and Rubber Machinery“

MES werden verwendet, um durch die Spritzgießmaschine generierte Informationen an einen zentralen Punkt zur einfacheren Qualitätssicherung, Auftrags- und Datensatzverwaltung zu bündeln. Das Ziel ist die Bereitstellung einer einheitlichen Schnittstelle für Spritzgießmaschinen und MES verschiedener Hersteller um Kompatibilität zu sicher zu stellen.


Durch OPC 40077 bereitgestellte Funktionalität

Die folgende Funktionaltäten sind abgedeckt:

·       Allgemeine Informationen über die Spritzgießmaschine (Hersteller, Modell, Seriennummer…), aktuelle Konfiguration und Status der Maschine einschließlich der Werkzeuge, Einspritzeinheiten, Antriebe

·       Logbuch für relevante Änderungen an der Maschine.

·       Auftragsverwaltung: Information über an der Maschine laufende Aufträge, Prozessparameter der Produktionszyklen, Methoden um Aufträge vom MES zur Maschine zu senden und die Produktion frei zu geben.

·       Einstelldatensatzverwaltung: Spitzgießmaschinen speichern ihre Konfiguration in sog. Einstelldatensätzen. Diese enthalten Informationen zu Prozesssollwerten (Zeiten, Temperaturen, Drücke …) bezogen auf die Spritzgießmaschine aber auch für installierte Handhabungssysteme. OPC 40077 erlaubt den Transfer von Datensätzen zwischen Spritzgießmaschinen und MES um eine zentrale Datenbank zu bilden.

 

Im Vergleich zum Vorgänger EUROMAP 63, bietet der OPC 40077 Standard ein erweitertes Spektrum an Funktionalitäten. Er ermöglicht digitale Kommunikation, die für Industrie 4.0-Anwendungen in der Produktion heute unerlässlich ist. Mit OPC 40077 können außerdem Maschinen unterschiedlicher Hersteller mit deutlich reduziertem Aufwand vernetzt werden, zum Beispiel für das Monitoring, Prozessdatenerfassung oder Jobmanagement.

 

Entwickelt von der Industrie für die Industrie

OPC 40077 wurde durch EUROMAP, dem europäischen Dachverband der Kunststoff- und Gummimaschinenhersteller, in Kooperation mit der OPC Foundation and unterstützt durch ascolab entwickelt. Die folgenden Firmen waren beteiligt:

Spritzgießmaschinenhersteller:

  • ARBURG GmbH + Co KG
  • ENGEL AUSTRIA GmbH
  • FANUC Germany/EUROPE
  • Ferromatik Milacron GmbH
  • KraussMaffei Technologies GmbH
  • NEGRI BOSSI S.p.a.
  • Netstal-Maschinen AG
  • Sumitomo (SHI) Demag Plastics Machinery GmbH
  • Wittmann Battenfeld GmbH

 

 

Steuerungshersteller:

  • B&R Industrial Automation GmbH
  • Beckhoff Automation GmbH & Co. KG

MES Anbieter:

  • ARBURG GmbH + Co KG
  • bfa solutions ltd
  • BMS bvba
  • INCLUDIS GmbH
  • inray Industriesoftware GmbH
  • MPDV Mikrolab GmbH
  • ProSeS BDE
  • RJG Germany
  • Steinberger Software
  • Stöckeler Software Services e.U.
  • TIG –
    Technische Informationssysteme Ges.m.b.H.

 

Anwender:

  • LEGO Systems A/S

 

Der Standard wurde während mehrerer Plugfeste von den an der Entwicklung beteiligten Unternehmen ausgiebig getestet.

 

 

 

 

VDMA-Datenbank OPC UA Companion Specifications

Die OPC UA Companion Specification der Kunststoff- und Gummimaschinen-Branche finden Sie in der VDMA-Datenbank "OPC UA Companion Specifications" oder unter www.euromap.org



Kontakt

Dr Harald Weber
Technical Commission

EUROMAP
c/o VDMA Plastics and Rubber Machinery
Lyoner Straße 18, 60528 Frankfurt, Germany

Tel: +49 69 6603-1833
e-Mail: harald.weber@vdma.org
Internet: www.euromap.org